Tradition Precision Innovation

Lange Nacht der Industrie 2019

Am 12. November 2019 durften wir nun zum zweiten Mal unsere Hallen für Industriebegeisterte und Wissbegierige allen Alters öffnen! Nach dem vollen Erfolg und tollen Feedback im letzten Jahr waren die Vorbereitungen in den Wochen vor der Veranstaltung weniger durch Aufregung als mehr durch geschäftige Vorfreude geprägt.

Dabei haben sich wieder einmal die Verbundenheit und die gute Zusammenarbeit unserer unterschiedlichen Abteilungen unter Beweis gestellt. Es war eine Freude mit diesem tollen Team aus der eingespielten Truppe vom letzten Jahr und einigen neuen Helfern diesen schönen Abend zu planen. Auch ich als Praktikantin konnte tatkräftig bei den Vorbereitungen unterstützen und durfte die Besucher mit dem Einstieg in die Präsentation begrüßen.

Für uns war es besonders schön, unsere Leidenschaft für Technik und industriellen Charme Interessierten jeden Alters nahe zu bringen. Bei den angeregten Gesprächen am Ende der Führungen konnten wir, ähnlich wie im letzte Jahr, das geweckte Interesse der Besucher spüren.

Einige Tage später haben uns über die Veranstalter die Meinungen der Besucher erreicht:  "Die offene, freundliche und informative Art der Mitarbeiter hat uns gefallen. Sie haben alles kompetent erklärt und waren auskunftsbereit, man hat gemerkt, dass sie für ihren Job brennen" Ein solches Feedback rundet den Abend noch ab und macht uns stolz.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei jedem Besucher, besonders für die interessierten Unterhaltungen, bei jedem Helfer, der diesen Abend am Laufen gehalten hat, und bei den Veranstaltern der Langen Nacht, die uns die Möglichkeit gegeben haben, unsere Leidenschaft zu teilen.

Annik Joachim, Praktikantin der Personalabteilung

 

Wir freuen uns, dass unsere Gäste begeistert waren und unsere Tour mit 9 von 10 Punkten bewertet haben!

"Die praktischen Vorführungen der Maschinen waren toll."

"Die offene, freundliche und informative Art der Mitarbeiter hat uns gefallen. Sie haben alles kompetent erklärt und waren auskunftsbereit, man hat gemerkt, dass sie für ihren Job brennen."